Einkauf geringwertiger Güter: Warum Kleinvieh viel Mist macht

Bei großen Einkaufssummen achtet jeder genau auf die Kostenkontrolle. Doch bei geringwertigen Wirtschaftsgütern wird dies oft vernachlässigt. Zu Unrecht, meint der Informationsdienst Einkaufsmanager : Der Einkauf geringwertiger Güter ist für die meisten Unternehmen ein erheblicher, aber oft unterschätzter Kostenfaktor.

Wussten Sie etwa, dass Bestellvorgänge für Cent-Artikel bis zu 150 € Kosten verursachen? Der Einkauf von B- und C-Material häufig über 75 % aller Bestellungen eines Jahres und der damit verbundenen Bestellkosten ausmacht? Jedoch nur rund 20 % des Einkaufsvolumens auf B- und C-Material entfallen?.

85 % der betreuten Lieferanten liefern B- und C-Teile, erzeugen hohe Abwicklungskosten und binden wertvolle personelle Kapazitäten. Prüfen Sie in Ihrer Firma, welche Zahlen auf die oben genannten 4 Bereiche zutreffen. Reduzieren und vereinfachen Sie konsequent den Verwaltungsaufwand für die B- und C-Teile.