Einkaufsmanager-Indices: Silberstreif am Horizont?

Die Einkaufsmanager-Indices sind ein wichtiger Indikator für die Wirtschaft. Die aktuellen Zahlen geben Anlass zur Hoffnung und deuten eine baldige Erholung der Weltwirtschaft an. Eine Schwalbe macht aber noch lange keinen Sommer, meint Jens Holtmann, Chefredakteur der Fachinformationsdienste „Einkaufsmanager” und „Rohstoffeinkauf aktuell” . Der Grund für die zurückhaltende Einschätzung des erfahrenen Einkaufsexperten: In den maroden Banken, im unsicheren Arbeitsmarkt und in den außerordentlich gestiegenen Staatsverschuldungen der einzelnen Länder steckt zu viel Bremspotenzial.Jens Holtmanns Prognose:
Die bescheidenen Auftriebskräfte werden die Weltwirtschaft 2009 um kaum mehr als 1,3 % wachsen lassen.
USA: Die Nullzinspolitik dürfte die Kreditvergabe und damit die Realwirtschaft bei einem niedrigen Preisniveau weiter ankurbeln. EU: Finanzpolitik und Konjunkturpakete zeigen Wirkung. Nach einem Allzeittief von 33,5 im Februar sind die PMI-Werte nicht weiter gesunken. Japan: Eine Trendwende kündigt sich auch in Japan an. Seit März steigen Produktion und Exporte wieder. China: Auch Chinas Wirtschaft erholt sich (+1,5 % im 2. Quartal). Allerdings schwächelt der Export weiter.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager