Einkaufsmanager-Indices: Zarte Wachstums-Signale

Auch wenn derzeit noch nicht von durchgreifender Erholung geredet werden kann, so doch immerhin von Stabilisierung. Vorsichtige Schätzungen sehen zum Jahresende sogar ein deutliches Plus vor dem Wachstumskomma.USA: Wenn die Lage auf dem Arbeitsmarkt auch angespannt bleibt, Industrie und Gewerbe melden steigende Auftragseingänge.
EU: Ein starker Euro hat die EU in der Krise nicht schwach gemacht. Es geht aber nur langsam bergauf, denn Schnelligkeit und Entschlussfreude sind nicht gerade EU-Tugenden.
Japan: Die Null-Zins-Politik zeigt Wirkung: Produktions- und Exportzahlen erholen sich wieder.
China: Auch in der Krise zeigt China Muskeln: 6,1 % Wirtschaftswachstum übers Jahr. So hoch wie nirgendwo sonst auf der Welt. Peking hofft sogar auf 8 %.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager