Logistikeinkauf: Verwirrende Marktlage

Nach den Gesetzen der Ökonomie bedeuten eine wirtschaftliche Talfahrt und ein Überangebot an Kapazitäten auch eine Talfahrt der Preise. Nicht so am gegenwärtigen Logistikmarkt.Im 4. Quartal 2012 legten sowohl der Kapazitätsindex zu (+11,5 %) als auch die Transportraten (ca. +1 %, jeweils zum Vorquartal). Selbst die Dieselpreise, sonst ein verlässlicher Preisindikator, bieten keine Erklärung. Seit gut einem Jahr pendeln sie nur marginal um die 1,50-Euro-Marke pro Liter.

Der „Einkaufsmanager” rät: Angesichts dieser verwirrenden Marktlage bleibt Logistikeinkäufern nur, alle Raten besonders genau unter die Lupe zu nehmen. Denn die Preisunterschiede zwischen den Dienstleistern sind ebenfalls gestiegen.