Mit Ihren AGBs kommen Sie im Ausland meist nicht weit

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) hat auf seiner Webseite ein Thema angesprochen, das (nicht nur) Einkäufer oft zu wenig beachten. Bei internationalen Verträgen ist nicht zwingend deutsches Recht anwendbar. Im Streitfall entscheidet vielmehr ein Richter des Einkäuferlandes: nach welchem Recht verhandelt wird, in welchem Land verhandelt wird. In aller Welt anerkannte und wechselseitig akzeptierte Liefer- und Geschäftsbedingungen gibt es also nicht! Sie müssen in jedem einzelnen Lieferfall die rechtlichen Rahmenbedingungen mit Ihrem Zulieferer aushandeln. Nur für den Handel mit Maschinen und Anlagen sowie für langlebige Verbrauchsgüter gibt es Mustervereinbarungen, die beim VDMA angefordert werden können (für Mitglieder kostenlos). Mehr unter: www.vdma.org.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager