Praxis-Tipp für Einkäufer: Günstige Rückfrachten nutzen

Beziehen Sie Waren aus Regionen, wo zwar viele Waren hingeliefert werden, aber wenig produziert wird? In Deutschland sind dies zum Beispiel Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Südostbayern. In Europa fällt Großbritannien unter diese Kategorie.

Der Einkaufsmanager meint: Hier lohnt es sich, die Waren „ab Werk“ zu kaufen und einen eigenen Spediteur zu beauftragen. Rückfrachten bekommen Sie für einen Betrag, der zwischen einem Drittel und der Hälfte dessen liegt, was Sie für Hinfrachten zahlen müssten.Suchen Sie einen Spediteur, von dem Sie wissen, dass er viele Sendungen in die betreffenden Regionen hat. Er wird sehr kooperativ sein, weil er viele Leerkilometer sparen kann. Ein Spediteur, der Waren nach Berlin transportiert, muss manchmal leer bis Magdeburg, Hamburg oder Hannover fahren, um eine Rückladung aufnehmen zu können. Von Ostbayern, z. B. Passau, muss der Spediteur oft für eine Rückfracht bis in den Raum München fahren.

Sie könnten mit Ihren Abholungen aus dem Raum Berlin dazu beitragen, dass der Spediteur seine Kosten senken kann, und Sie selbst profitieren durch den günstigen Preis.

Ihr Lieferant wird wahrscheinlich auch nicht zu viel zahlen. Sie können durch eine Frage bei einem entsprechenden Spediteur auch kontrollieren, ob Ihr Lieferant Ihnen zu viel Frachtanteil berechnet.

© Copyright - Einkaufsmanager