Internationaler Einkauf: Die Frachtraten bleiben unten

Wieder einmal hängt alles an China. Denn die rapide gesunkenen chinesischen Exporte machen der globalen Logistikbranche schwer zu schaffen.

Der Informationsdienst Rohstoffeinkauf Aktuell stellt Ihnen die wichtigsten Bereiche vor:

1. Seefracht
Zum Jahresanfang hatte eine erhöhte Eisenerznachfrage seitens der chinesischen Stahlkocher dem Baltic-Dry-Index (BDI) mit 2.100 Punkten zwar ein kurzes Zwischenhoch beschert, doch zur Jahresmitte sagt das Londoner Frachthandelshaus Galbraith’s ein Überangebot an verfügbaren Schiffen voraus. Vor allem der Containerverkehr kämpft nach Jahren des Booms mit fallenden Frachtraten . Liegen gegenwärtig mehr als 450 Containerschiffe in den Häfen leer vor Anker (11 % der weltweiten Containerf lotte), zum Jahresende über 1.000 sein. In dieses Szenario passt auch die Nachricht, dass die Reedereien OOCL (Hongkong) und Hapag-Lloyd ihre Routen zwischen Montreal und Europa komplett einstellt haben.

Die Transport- und Logistikfirmen leiden aber nicht nur unter dem rückläufigen Umschlagsvolumen, sondern auch unter den fallenden Frachtraten. Kostete ein Standardcontainer von Schanghai nach Hamburg im Sommer 2008 um die 2.000 $, sind es gegenwärtig nur noch einige Hundert USDollar.

Wie sich die Frachtkapazitäten und Kosten im Bereich der Luftfracht entwickeln…2. Luftfracht
Frachtkapazitäten werden auch im Luftverkehr reduziert. Im 1. Quartal 2009 war bspw. das Frachtvolumen der Lufthansa Cargo um fast 22 % gegenüber dem 4. Quartal 2008 eingebrochen. Bei anderen großen Cargo-Linern sieht es nicht besser aus. Um die Auswirkungen der Krise zu mildern, schicken sie ihre Belegschaft in Kurzarbeit und senken ihre Frachtraten. Lufthansa Cargo bietet den Kunden obendrein einen abermals verminderten Kerosinzuschlag für Luftfracht an. Waren es im Januar 0,65 €/kg weniger, kamen im März 2009 noch einmal 0,60 € pro Kilogramm hinzu.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager