LME plant Frachtratenbörse

Die London Metal Exchange (LME) ist immer für eine Überraschung gut. Nach ihren Stahl-Futures beabsichtigt das Handelshaus, börsengehandelte Terminkontrakte für den internationalen Frachtmarkt zu entwickeln.Dazu will die LME mit der Frachtbörse Baltic Exchange zusammenarbeiten und einen vollkommen neuen Handelsplatz aus der Taufe heben. Die Frachtratenbörse wird „Regulated Investment Exchange“ heißen und Freight Forward Agreements (FFAs) anbieten. Bei den FFAs handelt es sich um Finanzderivative über Terminpreise bei der Güterverschiffung.

© Copyright - Einkaufsmanager