Strafzölle: China-Stahl bald teurer?

Jens Holtmann, Chefredakteur von „Rohstoffeinkauf aktuell” , berichtet über mögliche Strafzölle für China-Stahl: Nach eingehender Prüfung wolle die Union Strafzölle bis zu 58 % auf beschichtete Stahlprodukte aus China verhängen, ließ der europäische Stahlverband Eurofer vor kurzem verlauten.Der Anlass: Preisdumping und Subventionierung seitens der chinesischen Handelspartner. Zwar hat der Europäische Rat noch kein grünes Licht für den Strafzoll gegeben, die Zustimmung im März gilt aber als sicher.