Worldwide Sourcing Convention 2007

Management Circle lädt erstmals zur Jahrestagung für weltweiten Einkauf, der „Worldwide Sourcing Convention 2007“, ein. Die Veranstaltung mit begleitender Fachausstellung findet vom 8. bis 11. Oktober in Köln statt. Mehr als 30 Referenten namhafter Unternehmen stellen ihre Global Sourcing-Strategien und Erfolgsprojekte vor.An zwei Kongress- und zwei Workshoptagen widmen sich die Experten unter der Schirmherrschaft von Christa Thoben, Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, den aktuellen Beschaffungsmärkten: China, Indien und Asien stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die Regionen Mittel- und Osteuropas (MOE). Einen Einblick in die Märkte der Zukunft gibt darüber hinaus Dr.-Ing. Florian Schupp, Director Purchasing bei Siemens VDO Automotive, im Rahmen seines Beitrags „Future Supply Markets“.

Weiterhin auf der Agenda stehen am ersten Kongresstag Vorträge zu den Themen „Beschaffungsrisiken global managen“ und „Ethik im internationalen Einkauf“. Als Referenten konnten hierfür Klaus Killinger von der WestLB AG Westdeutsche Landesbank und Dr.-Ing. Günther R. Reinelt von der Miele & Cie. KG gewonnen werden. Den zweiten Kongresstag eröffnet Plenumsvorsitz Prof. Dr. Frank Straube, Geschäftsführender Direktor FB Logistik an der Technischen Universität Berlin, mit den Ergebnissen einer internationalen Beschaffungsstudie. Der internationalen Einkaufsorganisation widmet sich Knut Geiger von der Campina GmbH & Co.KG. Er geht unter anderem der Frage nach, wie Innovationen, Prozesse und Preise trotz Zentralisierung optimiert werden können.

Einen hohen Praxisbezug gewährleisten darüber hinaus 12 Fachforen, die an beiden Tagen umfassend über internationales Supply Chain Management, den weltweiten Einkauf von Risikomaterialien und Qualitätsmanagement im Global Sourcing informieren. Anhand anschaulicher Best Practice-Beispiele erfahren die Teilnehmer außerdem, wie die DaimlerChrysler AG auf dem russischen Beschaf-fungsmarkt agiert, die Cimex AG Rohstoffe für die chemische Industrie international beschafft und wie die Audi Hungaria Motor Kft. eine Lieferantenrecherche in Ungarn durchgeführt hat.

Die Teilnahmegebühr für den zweitägigen Kongress beträgt 1.895,- Euro. Weitere Informationen, Veranstaltungsprogramm und Anmeldung beim Veranstalter Mana-gement Circle AG unter wws-convention.de, Tel. 06196/ 4722-800 oder E-Mail: info@managementcircle.de

© Copyright - Einkaufsmanager