Einkaufsinitiative: Fordern Sie von Ihren Lieferanten jetzt einfach noch mehr Leistung

Lieferantenmanagement: Ihre Kunden geben die „Schlagzahl“ vorKein Wachstum der deutschen Wirtschaft im 4. Quartal 2009, meldet das Statistische Bundesamt. Ohne die zahlreichen staatlichen Stützungsmaßnahmen sähe es noch düsterer aus. Von konjunktureller Entwarnung ist auf breiter Front also keine Spur. Das bedeutet, weiterhin gründlich über interne und externe „Daumenschrauben“ für die Ausgabenseite nachzudenken.

Entscheidend dabei ist, wie sich Ihre Kunden verhalten. Wird Ihr Verkauf mit Preissenkungsforderungen konfrontiert? Stagnieren oder sinken die Absatzmengen? Wenn das so ist, dann muss auch die Beschaffung handeln. Das Verhalten (die Wünsche) Ihrer Kunden dient auch hervorragend als Begründung für den Start einer neuen Einkaufsinitiative.

Aktionsbrief: Mehrwert in der Supply Chain

Lieferanten AG
c/o Torsten Teuer
– Verkaufsleitung –
Postfach 12 13 14
99977 Margendorf

Kunden verlangen weitere Höchstleistungen

Sehr geehrter Herr Hoch,

bestimmt kennen Sie den Ausdruck des britischen Sozialphilosophen Herbert Spencer aus dem Jahr 1864: „Survival of the Fittest“

Damit beschrieb er im Sinne der Darwin’schen Evolutionstheorie das Überleben der bestangepassten Individuen. „Fit“ oder „Fitness“ meint im Darwin’schen Sinne den Grad der Anpassung an die Umwelt.
Aufgrund der steigenden Ansprüche der Mehrzahl unserer Kunden starten wir das Lieferanten-Fitnessprogramm „High Performance 2012“.
Bitte senden Sie uns daher schriftlich spätestens bis zum … 2010 mindestens 3 konkrete Vorschläge zur Steigerung der Fitness unserer Geschäftsbeziehung. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

PS: Sie erhalten damit die Chance, Ihren Lieferanten-Status signifikant zu steigern!
Praxis-TippL ieferantenmanagement:
Lässt ein Lieferant den Termin verstreichen, fassen Sie nach. Diese Aktion ist schließlich kein Testballon.

© Copyright - Einkaufsmanager