Lieferanten-Insolvenz: Achten Sie auf diese Warnsignale

Wie lange könnten Sie Ihren jetzigen Lebensstandard ohne Einschränkungen aufrechterhalten, wenn Sie plötzlich nur noch die Hälfte der bisherigen monatlichen Einnahmen hätten? 3 Monate, 6 Monate, 1 Jahr, 3 Jahre oder länger? Die Frage nach der Länge des „finanziellen Atems“ lässt sich auch in Richtung Ihrer Firma und deren Lieferanten stellen.

Es macht keinen Spaß, in einem Unternehmen zu arbeiten oder mit einem Lieferanten zu kooperieren, wenn die Existenz auf dem Spiel steht. Als Funktionsträger im Einkauf müssen Sie zurzeit ein paar Gedanken darauf verwenden, welche hrer A- und B-Lieferanten akut gefährdet sein könnten.

Als Arbeitnehmer müssen Sie wissen, wie es um die Überlebensfähigkeit Ihres „Brötchengebers“ bestellt ist. Die Tatsache, dass man erst ab einer bestimmten Hierarchiestufe den vollen Zahleneinblick hat, erschwert diese Aufgabe erheblich. Aber es gibt für beide Fälle einige Indikatoren. Jens Holtmann, Chefredakteur des Informationsdienstes Einkaufsmanager zeigt Ihnen, wie Sie diese erkennen.

Lieferanten-Insolvenz erkennen

Die folgenden Merkmale können Hinweise für eine schwere Krise des Lieferanten sein:
Termintreue und Qualitätsstandards verschlechtern sich laufend, ohne dass der Lieferant dafür nachvollziehbare Gründe liefert. Der Lieferant fragt öfter bei Ihrer Buchhaltung nach, wann seine offenen Rechnungen bezahlt werden. Große Abhängigkeit des Zulieferers von einem Kunden/einer Branche. Schleppende Reklamations-Abwicklung. Auffälliger Mitarbeiter-Wechsel (Know-how-Träger verlassen das „sinkende Schiff“). Deutlicher Personalabbau. Die Mitarbeiter des Lieferanten zeigen keine Loyalität mehr. Streit in der Führungsetage des Lieferanten. Gehälter werden nicht mehr pünktlich gezahlt. Die Rechnungen der Vorlieferanten des Lieferanten werden nicht mehr pünktlich bezahlt. Die Auftragseingänge sinken deutlich. Da Ihre Firma auch ein Lieferant für andere ist, gelten selbstverständlich dieselben Insolvenz-Indikatoren. Finden Sie also heraus, welcher der obigen Punkte bereits auf Ihren Arbeitgeber zutreffen. Nutzen Sie dazu Ihr firmeninternes Netzwerk.

Beachten Sie: Für einige Marktteilnehmer wird diese Rezession (Depression) das finanzielle Aus bedeuten.

© Copyright - Einkaufsmanager