Lieferantenmanagement: Materialreklamationen richtig angehen

Diese Leseranfrage erreichte den Chefredakteur des Informationsdiensts Einkaufsmanager vor kurzem zum Thema Materialreklamationen: ‘Können wir fehlerhaftes Material, welches nach einer Woche noch bei uns liegt, unfrei an den Lieferanten zurückschicken?’

Antwort: Das Gesetz gibt Ihnen dafür kein ‘grünes Licht’ – es sei denn, Sie ha ben dieses Prozedere im Rahmen der ‘Geschäftsbeziehungs-Spielregeln’ grundsätzlich vertraglich vereinbart oder im Rahmen der aktuellen Reklamations-Abwicklung (mündlich?!). Das unfreie Zurücksenden ohne Absprache mit dem Lieferanten führt – besonders bei größeren Sendungen – oft zu ‘bösem Blut’. Lesen Sie hier, wie Sie das Problem konfliktfrei lösen…

Vereinbaren Sie mit dem Lieferanten daher im Rahmen der Reklamationsbearbeitung einen kurzfristigen und verbindlichen Abhol-Termin. Sprechen Sie ganz offen mit ihm darüber, was passiert, wenn dieser Termin nicht eingehalten wird. Hier können Sie dann prima die Unfrei-Rücksendung ins Spiel bringen.