Lieferantenmanagement: Nachfristen selbst vereinbaren

In Sachen Nachfristen bieten die geltenden Gesetze für Einkäufer wenig bis gar keine Hilfen. Beispielsweise ist bei ihnen nichts Genaues darüber zu finden, wie viele Tage Nachfrist im Falle eines Lieferverzugs oder eines Sachmangels angemessen sind. Im Ernstfall müssen Sie als Einkäufer oder Einkäuferin also selbst entscheiden, mit welchen Maßnahmen Sie dieses Dilemma aus dem Weg räumen.Um von vornherein Probleme auszuschließen, empfehlen wir Ihnen, schon bei den Verhandlungen individualvertragliche Absprache mit dem Lieferanten zu treffen, etwa durch Klauseln wie: „Für alle Lieferungen wird im Falle des Verzugs eine Frist zur Nachlieferung von 2 Arbeitstagen vereinbart.“ „Für behebbare Sachmängel wird eine Frist zur Nacherfüllung von 3 Arbeitstagen vereinbart. Nach einem erfolglosen Nacherfüllungsversuch gilt die Nacherfüllung als fehlgeschlagen.“

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager