Selbst-Test: Sitzen Sie in der Stressfalle?

So kommen Sie wieder raus

Alle reden von Stress, doch jeder versteht etwas anderes darunter. Für die einen ist es Ärger, für die anderen Wut, Angst oder Erschöpfung.

Selbst-Test: Treten folgende Symptome bei Ihnen immer wieder auf, sitzen Sie womöglich schon in der Stressfalle

  • Können Sie nicht mehr abschalten und grübeln Sie unentwegt, was noch alles zu tun wäre?
  • Haben Sie Schwierigkeiten, Entscheidungen zu treffen?
  • Ertappen Sie sich dabei, auf harmlose Situationen unangemessen aggressiv zu reagieren?
  • Sind Sie häufig niedergeschlagen?
  • Hat Ihr Alkoholkonsum in letzter Zeit über die Maßen zugenommen?

Die 5 besten Tipps, um Stress abzubauen

  1. Entspannen Sie sich gezielt. Auch im Büro und am Schreibtisch. Spannen Sie der Reihe nach vom Fuß bis zum Gesicht alle Muskelgruppen einige Sekunden fest an und lockern Sie sie wieder.
  2. Atmen Sie bewusst. Im Schnitt atmen wir 16-mal pro Minute – unter Stress wesentlich mehr. Um den zu viel aufgenommenen Sauerstoff abzubauen, steigert der Körper den pH-Wert im Blut. Dadurch fällt der Kalziumpegel: Wir werden nervös und gereizt. In solchen Fällen atmen Sie bewusst nur 4-mal in der Minute – und das 5 Minuten lang.
  3. Meditieren Sie. Werfen Sie Gedankenballast ab. Sehen Sie ein paar Minuten lang auf ein Bild oder aus dem Fenster.
  4. Lassen Sie sich massieren. Massagen stimulieren die Ausschüttung von Endorphinen, die die Nerven beruhigen und Glücksgefühle erzeugen.
  5. Erlauben Sie sich Gefühle. Schreien Sie Ihren Frust heraus: nicht unbedingt im Büro, aber vielleicht auf einem Feld oder im Wald.