Einkaufsmanager-Indices: Ist die Krise vorbei?

Von Krise redet jedoch kaum noch jemand. Die Wachstumsdelle der Weltwirtschaft wird aber bis weit ins nächste Jahr reichen. Statt um 4,6 % wie in diesem Jahr wird die globale Wirtschaft dann nur noch um rund 4 % wachsenUSA: Eine zunehmende Investitionslust der Unternehmen hat die 2. Rezessionswelle gestoppt. Dennoch haben Banken nach wie vor Schwierigkeiten und der Dollar bleibt auf Talfahrt.

EU: Zwiegespalten ist auch das Bild in der Union. Die Krisenländer Griechenland, Portugal, Irland usw. halten zwar eisern ihren Konsolidierungskurs, sie werden aber auch immer mehr zur Wachstumsbremse.

Japan: Nicht viel anders sieht es in der (noch) zweitgrößten Volkswirtschaft aus. Einerseits werden die Lasten des starken Yen größer, andererseits wachsen aber auch Export- und Binnenverbrauchszahlen.

BRIC-Staaten: Während die Wirtschaftnachrichten aus Brasilien, Russland, Indien und China immer besser werden, sendet die Politik Alarmzeichen. Im „Währungskampf“ zwischen Peking und Washington stehen die meisten Schwellenländer auf der Seite Chinas.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager