Preisentwicklungen: Bauholz steigt an

Mit dem Immobilienmarkt erholt sich auch der Holzmarkt. Der Rücksetzer vom Dezember auf rund 215 $/Boardfeet (2,36 m3) sollte sich nicht allzu lange halten.

Die großen Holzausfuhrländer Schweden, Finnland und Österreich sehen nämlich Licht am Ende des Tunnels. Alle Läger seien geleert und der Nachholbedarf sei groß, heißt es dort.Gehandelt wird Holz an der Chicagoer Rohstoffbörse. Ein vergleichsweise winziger Handelsplatz, an dem sich manchmal nur fünf bis acht Leute tummeln. Und die sagen für 2010 eine Preissteigerung auf über 250 $/Boardfeet voraus.

Ihre Begründung: Vor allem der amerikanische Immobilienmarkt wird noch im 1. Quartal kräftig anziehen. 1,4 Mio. Häuser sollen dort 2010 gebaut werden (2009: 490.000 Einheiten).

© Copyright - Einkaufsmanager