Versorgungssicherheit: Rohstoffknappheit und explodierende Preise?

Die grundlegenden Tendenzen, die bereits vor 2 Jahren Energie, Nahrungsmittel und Metalle verteuerten, gibt es nach wie vor: China, Indien & Co. fragen inzwischen mehr Rohstoffe nach als die alten Industrienationen. Das rasante Wirtschaftswachstum in den Schwellenländern treibt den Bedarf. Und viele hundert Millionen Menschen dort steuern einen westlich geprägten, rohstoffintensiven Mittelklasse-Lifestyle an. Jedes Jahr werden es mehr. Der Westen seinerseits fragt verstärkt Agrarprodukte nach, um Erdöl durch Biotreibstoffe zu ersetzen. Die großen Finanzspekulanten (Banken, Fonds, Konzerne …) verstärken die realen Knappheiten und sorgen für dramatische Preisausschläge.
Rohstoffmangel droht

Kennen Sie Neodym? Oder Niob, Indium, Gallium und Germanium? Das sind in der Industrie heiß begehrte Spezialrohstoffe. Germanium etwa wird in der Kabelproduktion gebraucht, Gallium für Sonnenkollektoren und Neodym für Magnete.

Beachten Sie: Laut EU-Kommission droht Europas Wirtschaft eine gravierende Unterversorgung mit Rohstoffen; bei 14 von 41 untersuchten Schätzen aus der Erde sei die Versorgungslage bereits kritisch (Artenschutzliste).

Die Rohstoff-OPEC

Der Weltmarkt für Spezialrohstoffe ist mit Ausfuhrzöllen, Mengenbeschränkungen, Lizenzhürden und diversen anderen Handelshemmnissen verseucht, der Protektionismus nimmt immer weiter zu. Der Großteil der Produktion entfällt auf nur 4 Staaten: Russland, Brasilien, Kongo und China.

Vor allem die Chinesen nutzen ihre Position ungeniert aus. Laut EU beschränkt China, immerhin Mitglied der Welthandelsorganisation (WTO), mittlerweile die Ausfuhr von über 370 Rohstoffen.

Den Export seltener Metalle für die Umweltindustrie will Peking sogar komplett verbieten, für Kobalterze und Aluminium gilt ein Ausfuhrzoll von 15 %. Auf diese Weise schafft China künstliche Preisvorteile für heimische Produzenten und steigende Preise in Staaten ohne eigene Vorkommen – wie Deutschland.

Langfristig droht der deutschen Industrie bei Spezialrohstoffen eine ökonomisch-politische Abhängigkeit von China, wie sie heute im Gasbereich von Russland besteht. Das betrifft insbesondere Zukunftsmärkte wie Elektromobilität und regenerative Energien.

© Copyright - Einkaufsmanager