Aluminiummarkt: Der Auftrieb geht weiter

Allein im November 2010 steigerte China seine Einfuhren um 7,5 % auf 70.700 t (im Vergleich zum Vormonat). Hinter diesem Importboom stecken die von der Zentralregierung angeordneten Energiesparmaßnahmen, die vielen einheimischen Aluminiumhütten wortwörtlich den Strom abdrehten. Wie bei Kupfer haben Spekulationen um neue Rohstoff-Fonds auch den Aluminiummarkt in Bewegung gebracht.Bislang waren Aluminium-Finanzprodukte bei Börsianern allerdings kein großer Renner. Doch das könnte sich mit den neuen ETCs ändern. Aufhorchen lässt eine Meldung des russischen Konzerns Rusal. Danach plant der weltweit größte Aluminiumhersteller selbst börsengehandelte ETCs auf Aluminium herauszubringen. Wie dem auch sei, den Preisen haben die Gerüchte schon heute Auftrieb gegeben.

© Copyright - Einkaufsmanager