Branchen und Märkte international: Maschinenbau in Polen

Eine kräftige Binnenkonjunktur hat in Polen bislang die Auswirkungen der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise gedämpft. Auch 20 Jahre nach der dortigen Wende hat das Land in allen Bereichen einen enormen Modernisierungs- und Investitionsbedarf. Da EU-Gelder weiter ins Land fließen, wird überall geklotzt und nicht gekleckert. Ein Plus von stattlichen 27 % registrierte das Staatliche Statistikbüro für das erste Halbjahr 2008 bei den inländischen Produzenten. Vor allem im Bereich der Schwermaschinen schreitet der Konzentrationsprozess in Riesenschritten voran.

Der Informationsdienst Rohstoffeinkauf Aktuell stellt Ihnen einige Beispiele für diese Entwicklung vor:Die Grupa Kopex in Katowice (1,3 Mrd. Zl Umsatz 2007) steht kurz vor der Fusion mit ihrer Konkurrentin, der Gruppe Famur (897 Mio. Zl), ebenfalls im oberschlesischen Katowice ansässig. Erst vor einem Jahr hatte Kopex die deutsche Hansen Sicherheitstechnik AG aus München übernommen. Im Schwer- und Ausrüstungsmaschinenbau spielt auch die Grupa Kapitalowa Glinik aus Gorlice (563 Mio. Zl) eine gewichtige Rolle.

Zwei weitere bedeutende inländische Maschinenbauer sind (neben Toyota Motor Manufacturing Poland und Isuzu Motors Polska) die Firma H. Cegielski in Poznan.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager