Chemiemarkt: Rohstoffe so teuer wie seit langem nicht

Die Kunststoffverpackungsbranche stöhnt unter hohen Rohstoffpreisen. Seit Januar kennen die nur eine Richtung: steil nach oben. Wie die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V. mitteilte, haben sie den Stand vom ersten Halbjahr 2008 erreicht. Bei Polyethylen, Ethylen und Butadien gab es bspw. Preissprünge von +100 % und mehr.Damit nicht genug, die Hersteller haben auch mit Versorgungsengpässe zu kämpfen. Durch reduzierte Cracker- und Raffineriekapazitäten in Europa sei die Situation bei Polypropylen besonders angespannt, meint IK-Hauptgeschäftsführer Ulf Kelterborn. Dazu fiele China aufgrund der starken Inlandsnachfrage als Lieferland weitgehend aus.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager