Der Containermarkt fährt nur mit kleiner Fahrt

Zwar sind die Charterraten in den vergangenen Monaten gestiegen, für die Reedereien sind sie aber noch immer zu niedrig – mit der Folge, dass etlichen das Wasser bis zum Hals steht.

Besonders Groß-Reedereien wie Hapag-Lloyd oder Maersk hatten auf eine schnelle Erholung gesetzt und neben ihrer regulären Flotte auch alle 540 stillgelegten Schiffe wieder in Betrieb genommen.Zwar zogen die Frachtraten dann auch tatsächlich an, bei großen Containerschiffen mit mehr als 4.000 TEU (Twenty-foot Equivalent Unit) bspw. um 300 %, sie liegen damit aber noch immer weit unter Vorkrisenniveau.

Inzwischen fallen die Raten für manche Routen und Segmente sogar wieder. Diese Entwicklungen sei keineswegs abgeschlossen, meint der Schiffsbroker Clarksons. Frühestens im 2. Quartal 2011 rechnen die Briten damit, dass die Containerschifffahrt wieder volle Fahrt aufnehmen wird.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager