Energiemarkt: Alles wie gehabt

Erdöl: Alles wie gehabt, Teil I

Die Preise bleiben moderat: Aus Sicht von Angebot und Nachfrage spiegeln sie auch durchaus die Gegebenheiten des Marktes wieder.
Denn in den 33 OECD-Ländern gibt es mit wenigen Ausnahmen (Deutschland, Schweiz, Südkorea, Japan, Polen, Tschechien) kaum bis keine Nachfrageimpulse und in den Schwellenländern hat sich der Ölkonsum im Vergleich zum Vorjahr auch nur um 1,5 % erhöht.

Am Freitag notierte 1 Barrel (159 l) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) mit 74,44 $.

Erdgas: Alles wie gehabt, Teil II

Mit Energierohstoffen ist an den Börsen derzeit nicht viel zu holen. Vielleicht bringt die Nachricht des Hamburger RWE-Konzerns Schwung in den Handel, dass Erkundungsbohrungen in der Norwegischen See Erdgas zutage gebracht hätten.

Geschätztes Vorkommen: 5 Mrd. bis 18 Mrd. m3.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager