Industriemetall Kupfer: Der Preisauftrieb bei Kupfer geht vorerst weiter

Am Horizont sind aber erste Entspannungszeichen für den Kupfermarkt sichtbar. Wie meist bei Rohstoffen kommen diese Zeichen aus China, mit knapp 25 % der weltweit größte Kupfereinkäufer.Im 3. und 4. Quartal 2009 waren die monatlichen Nettoimporte im Reich der Mitte nicht mehr so stürmisch gewachsen wie zuvor. In der Umkehrung wuchsen die Kupfervorräte an den großen Handelsplätzen in London, Shanghai und New York allmählich wieder an.

Diese Tendenzen dürften sich in den kommenden Monaten fortsetzen. In China und anderswo in der Welt laufen die Konjunkturprogramme aus, die vor allem aus großen Bau- und Investitionsprojekten bestanden.

Zwei Branchen, die einen besonders hohen Kupferbedarf haben. Ein Unsicherheitsfaktor bleibt allerdings der schwache USDollar. An den Börsen macht sich nämlich ein signifikanter Wandel bemerkbar: Das rote Metall übernimmt immer öfter die Rolle eines Finanzinstruments.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager