Länderrisiken aus Praktikersicht: Neuer Informationsdienst von Dun & Bradstreet zu Länderrisiken und -ratings

Näher an der Praxis als in diesem Internet-Blog können Rohstoffeinkäufer nicht sein. Die noch immer schwelende Rezession der Weltwirtschaft und die Finanzkrise der EU brachten Dun & Bradstreet (D & B, www.dnbgermany.de) darauf, den Blog Risiken Weltweit zum Thema Länderrisiken und Länderratings zu eröffnen.Die Experten des Darmstädter Wirtschaftsinformationsdienstes hatten schnell erkannt, dass in Krisentagen alle Wirtschaftsbeteiligten ein überdurchschnittlich hohes Informationsbedürfnis haben. Besonders die Beschaffungs-und Exportbranche ist auf funktionierende Überwachungs- und Frühwarnsysteme angewiesen.

Praktikermeinung pur
Nach Angaben von D & B soll ihr Blog Unternehmen dabei unterstützen, Länderrisiken für internationale Debitoren oder Lieferketten zu beurteilen. Besonderes Augenmerk legt D & B dabei auf die politische Situation sowie die ökonomische und soziale Entwicklung in den jeweiligen Ländern. Zu Worte kommen im Blog aber keine D & B-Experten, sondern Praktiker des Im- und Exports. In 5 Kategorien können sie ihre Meinungen, Erfahrungen und Analysen veröffentlichen: Allgemeines Kurzberichte Länderrisiken Weltwirtschaft Zahlungsmoral/Zahlungsindex Beachten Sie: Eine Suchfunktion per Stichworteingabe erleichtert Ihnen das Finden eines bestimmten Themas.

Großer Zusatznutzen
Über den Rahmen eines üblichen Internet-Blogs hinaus bietet die D & B-Seite viele fundierte Zusatzinformationen in Form von Statistiken, White Papers oder Analysen, bspw. über den neuen Risiko-Weltmeister Spanien.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager