Preisentwicklungen: China wird Edelstahl-Champion

Dem Riesenreich ist es zu verdanken, dass nach 3 Jahren sinkender Tonnagezahlen (2009: -5,2 %) die globale Produktion wieder steigt. Inzwischen werden zwei Drittel der weltweiten Edelstahlproduktion in Asien geschmolzen.Allein China will in 10 Jahren seinen Edelstahlausstoß auf 20 Mio. t steigern. Für dieses Jahr sind 9 bis 10 Mio. t angekündigt. Eine Menge, die vornehmlich für den Inlandsmarkt mit seinem boomenden Automotiv-Sektor bestimmt ist.

Inwieweit diese Zahlen Auswirkungen auf die Preise am internationalen Edelstahlmarkt haben, bleibt abzuwarten. Hier dürften vor allem die gestiegenen Nickel- und Chrompreise die Edelstahlnotierungen in die Höhe treiben.

© Copyright - Einkaufsmanager