Rohöl: Notenbank bremst die Aufwärtsbewegung

Der anstehende Umbruch in der Geldpolitik der Vereinigten Staaten hat einen weltweiten Abverkauf an den Finanzmärkten ausgelöst. Anstieg an der 100-Dollar Marke gebremst! Öl gibt innerhalb weniger Tage über 5 US-Dollar ab und notierte zeitweise sogar bei 93 US-Dollar je Barrel. Der zusätzliche Anstieg der Lagerbestände in den USA bringt weiteren Abwärtsdruck in den Markt.

Aktuell rechnen wir mit einer breiten Seitwärtsbewegung zwischen 90 und 97 US-Dollar. Einkäufer können kurzfristig mit kleineren Rücksetzern rechnen!

Eine Zuspitzung der Abverkäufe an den Märkten könnte den Druck auf die Preise weiter erhöhen

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager