Einkäufer-Kommunikations-Tipp: Formulieren Sie positiv

Ob am Telefon, in der Face-to-Face-Verhandlung oder im Mitarbeitergespräch – negative Wörter schrecken ab. Ganz besonders schlimm sind (wiederholte) Verneinungen. Dadurch wirken Sie ängstlich und unsicher, verstärken auf keinen Fall das gute Image und die gute Außenwirkung.Diese Formulierungssünde ist leider sehr weit verbreitet. Achten Sie einmal darauf.

Nicht so: „Leider können wir Ihnen den Auftrag nicht erteilen.“ Besser so „Bei der nächsten Bieterrunde sind Sie auf jeden Fall wieder dabei.“ Sie erkennen den Trick: Es wird aus der Perspektive des Gesprächspartners formuliert.

Noch ein Beispiel. Nicht so: „Ich kann Ihren Preis leider nicht akzeptieren, weil unser Budget dafür nicht ausreicht.“ Besser so: „Sie sichern sich noch heute den Auftrag, wenn Ihr Preis im Budgetrahmen liegt.“

© Copyright - Einkaufsmanager