Erfolgreich verhandeln mit rumänischen Verkäufern

Schlitzohrigkeit gehört zu den Rumänen wie ihre facettenreiche Sprache. Aufgrund ihrer romanischen Ausrichtung, der Sprache und der christlichen Religion fühlen sich Rumänen mit Westeuropa besonders verbunden.Trotzdem gibt es immer noch viele Beziehungspunkte zu den osteuropäischen Nachbarländern, die auch den geschäftlichen Umgang miteinander stark prägen. Vor allem mit dem Nachbarstaat Ungarn bestehen enge Kontakte. Dies mag auch ein Stück weit Seelenverwandtschaft sein.

Das Öffnen der Beifahrertür, das Helfen in den Mantel, das Türöffnen und Vortritt lassen, in Deutschland als unemanzipiert verpönt, sind in Rumänien ein Muss.

Weitere Tipps für den Umgang mit Rumänen aus Rohstoffeinkauf Aktuell :

Traditionell ist auch die Kleidung.

Im geschäftlichen und gesellschaftlichen Leben hat der konventionelle Anzug mit Krawatte in gedeckten Farben seinen festen Platz. Qualität, besonders bei Schuhen, wird im Land als Hinweis auf solide Vermögensverhältnisse gewertet.

Essen in Rumänien

Ob im Restaurant oder privat – ist opulent. Loben Sie bei solchen Anlässen unbedingt die rumänische Küche, auch wenn das Essen für Ihren mitteleuropäischen Geschmack eigentlich zu üppig und zu fett ist.

Rohstoffeinkauf Aktuell -Tipp: Haben Sie einen empfindlichen Magen, stellen Sie sich darauf ein, bevor Sie nach Rumänien fahren.

„Fettnäpfchen“ umgehen

Rumänische Geschäftsleute sind großzügig und erwarten Großzügigkeit. Knausern bei Geschäftsessen oder Gastgeschenken ist eine von 2 Methoden, mit der Sie sich nachhaltig unbeliebt machen können

Die zweite liegt darin, Überlegenheit oder gar Herablassung gegenüber Ihrem rumänischen Verhandlungspartner walten zu lassen. Über sich selbst zu lachen, fällt schon schwer, besonders wenn Sie sich als Ausländer über rumänische Sitten, die rumänische Politik oder den übertriebenen Nationalstolz lustig machen.

Rohstoffeinkauf Aktuell -Tipp: Verkneifen Sie sich auch lobende Bemerkungen über die Entwicklung in anderen osteuropäischen Ländern (vor allem Ungarn, Russland, Bulgarien und Türkei).

Ein absolutes Tabuthema ist auch die kommunistische Vergangenheit Rumäniens. War da mal was? Politik ist ja generell überall ein heikles Thema. Gehört Ironie zu Ihren Leidenschaften, zügeln Sie diese ein wenig.

Ein guter Geschäftsabschluss ist allemal besser als die Genugtuung, eine gute Pointe gesetzt zu haben. Sprechen Sie nach Möglichkeit in den Gesprächen mit rumänischen Partnern nicht Themen wie das schlechte Image Rumäniens in den Medien oder die Situation der Minderheiten in Rumänien (Ungarn, Deutsche, Roma) an.

Sie können bei Ihren Geschäftspartnern mit einem Grundwissen über die rumänische Geschichte und Kultur punkten. Warten Sie dann noch mit ein paar Brocken Rumänisch auf, wird das Ihre Verhandlungen unerwartet vereinfachen.