Knifflige Gesprächssituationen: Gehen Sie doch mal ‘Kekse holen’

Trauen Sie sich, Gespräche (Face-to-Face oder am Telefon) mit Verkäufern zu unterbrechen. Der Grund dafür kann ein rein taktischer sein oder auch eine ‘Erste-Hilfe-Maßnahme’. Hat Sie der Verkäufer – aus welchem Grund auch immer – auf dem falschen Fuß erwischt und Sie brauchen eine kleine Auszeit, dann sorgen Sie auch sofort für diese Selbstschutz-Maßnahme. Die Experten des Informationsdienstst Einkaufsmanager dazu: Die Verhandlung zu unterbrechen ist kein Zeichen von Schwäche – ganz im Gegenteil: Unterbrechen Sie schnell und selbstbewusst. Sie dürfen sich Ihre Unsicherheit jedoch nicht anmerken lassen.Hier ein Tipp, wie Sie dies in die Praxis umsetzen:

Beispiel: ‘Entschuldigung, ich sehe gerade, dass die Kekse fehlen – ich hole sie schnell’ (und stehen bei diesen Worten auch schon auf). Anderes Beispiel: ‘Ich habe wichtige Unterlagen auf meinem Schreibtisch liegen gelassen. Ich bin gleich wieder bei Ihnen. Essen Sie doch in Ruhe einen Keks.’ Welchen Grund Sie für die kleine Pause nennen, ist praktisch egal, solange er glaubhaft ist.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.
© Copyright - Einkaufsmanager